Über uns


Seit 1982 ist das Sammeln von antiken Bügelgeräten unser Hobby. Zu diesem Zeitpunkt glaubten wir nicht, dass auch noch andere Menschen auf die Idee kommen könnten, Wochenende für Wochenende ausgerechnet den von vielen Frauen ungeliebten Haushaltsgegenständen auf Floh- und Antik-Märkten nachzuspüren.

Angefangen hatte alles mit einem Holzkohle-Eisen, dekoriert mit einem Trocken-Blumenstrauss. Da auf unserer breiten Fensterbank noch viel Platz war, kamen bald noch einige dekorative Holzkohle-Eisen, mit jeweils einem anderen Griff, hinzu. Als dann eine Bekannte meinte, unsere "Sammlung" wäre ja sehr schön, aber es gäbe auch noch andere Bügeleisenformen, fanden wir dies nur folgerichtig. Es dauerte auch nicht lange, und wir hatten einen Grundstock von ca. 20 Exemplaren. Nun waren wir an dem Punkt angelangt, mehr über Alter und Herkunft unserer Schätzchen wissen zu wollen. Leichter gesagt als getan. Marianne Strobel und Louise und Guus den Besten hatten ihre Bücher noch nicht geschrieben bzw. veröffentlicht, der deutsche Buchhandel gab auch nichts her. Da gab uns ein Flohmarkt-Händler die Adresse von Achille Bayart in Frankreich. Nachdem dieser uns seine Bügeleisen-Bestimmungsbroschüre zugeschickt hatte, kamen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus: Das alles waren Bügelgeräte?

Unser Leben nahm eine entscheidende Wende.

Plötzlich waren wir richtige leidenschaftliche Sammler geworden, stellten fest, dass es auch noch andere Bügeleisen-Sammler gab, stellten Kontakte her. Inzwischen sind wir zwar nicht mehr an jedem Wochenende auf der Jagd nach vergessenen Schätzen, aber auf den meisten Treffen in Deutschland und auch in Holland, wo wir viele Sammlerfreunde haben, kann man uns sehen. Unsere Sammlung umfasst inzwischen rund 900 Einzelstücke, wobei der Schwerpunkt auf einer möglichst umfassenden Dokumentation aller Formen, Materialien und Heizquellen liegt. Sollte jemand in unseren Beschreibungen Fehler entdecken – wer ist schon frei von Irrtümern(?!) -- bitte schickt uns eine Nachricht über das Gästebuch. Wir freuen uns über jeden Hinweis, der unser Wissen erweitert.

Wir hoffen, unsere Homepage gefällt Ihnen.

Ihr Eintrag in unser Gästebuch freut uns!
 

NGZ vom 05. Juli 2011